Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
Hieroglyphe  

Presse-Download 2013


 
   

rtf Veranstaltungen  im  Museum
rtf Kooperationen und Kooperationsprojekte
rtf Museumspädagogische Angebote
rtf Pressemitteilung zur Sonderausstellung "Reise in die Unterwelt"


 
 

Plan der geöffneten Räume in der Residenz am Hofgarten

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst


 
   

Sonderausstellungen


 
   

Sonderausstellung "ABC"


 
 

Flyer

Bild downloaden



 
 

Flyer

Bild downloaden


 
 

 

Bild downloaden


 
   

Sonderausstellung „Reise in die Unterwelt“


 
 

01 Blick in die Grabkammer des Rai

Rekonstruktion  eines  thebanischen  Grabes  in  Originalgröße

Bild downloaden

Rekonstruktion  eines  thebanischen  Grabes  in  Originalgröße

Grab  Nr.  255  in  Theben-­West
Neues  Reich,  18.  Dynastie,  um  1300  v.  Chr.

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)



 
 

02  Form  eines  Kornosiris

Bild downloaden

Der  Ziegel  zeigt  eine  Aussparung  in  Gestalt  des  stehenden  Gottes  Osiris,  zu-­ gleich  Jenseitsherrscher  und  Auferstehungsgott.  Diese  Form  wurde  mit  Erde   aufgefüllt,  in  die  Getreide-­körner  gelegt  wurden  -­  im  Grab  ging  dann  die  Saat   des  Kornosiris  auf  als  Symbol  der  Auferstehung  und  des  ewigen  Kreislaufs  des   Lebens.

Ton
Fundort  unbekannt
Spätzeit,  700  -­  400  v.  Chr.
München,  ÄS  6787

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

03  Sargdeckel  des  Imenemwia

Bild downloaden

Die  kastenförmigen  Särge  des  Alten  und  Mittleren  Reiches  werden  in  der  Zwei-­ ten  Zwischenzeit  (um  1750  v.  Chr.)  abgelöst  von  menschengestaltigen (anthropomorphen)  Särgen,  die  aus  zwei  Teilen,  Sargdeckel  und  Sargwanne,   bestanden.  Zunächst  nur  mit  einem  Federmuster  dekoriert,  erhalten  sie  allmäh-­ lich  Darstellungen  von  Göttern  und  Schutzsymbolen  und  zeigen  den  Verstorbe-­ nen  im  Gebet  vor  Gottheiten.  Diese  dekorierten  Särge  übernehmen  im  Verlauf   des  späten  Neuen  Reiches  die  Funktion  der  Grabwände  als  Träger  von  Deko-­ rationen.  Oft  werden,  zum  Schutz  der  Mumie,  zwei  bis  drei  dieser  anthropomor-­ phen  Särge  ineinandergeschachtelt.

Holz
Theben
Neues  Reich,  19./20.  Dynastie,  um  1200  v.  Chr.
ÄS  67  c

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

04  Stele  des  Amenemhet

Bild downloaden

In  der  architektonischen  Rahmung  von  Rundstab  und  Hohlkehle  ist  Amenem-­ het,  der  Stifter  der  Stele,  auf  einem  Stuhl  mit  Löwenbeinen  dargestellt;?  vor  ihm   türmen  sich  die  Opfergaben  für  die  jenseitige  Versorgung  auf.  Der  Text  über  ihm   enthält  die  sogenannte  Opferformel,  ein  kurzes  Gebet  an  den  Gott  Osiris.

Vermutlich  aus  Abydos
Sandstein,  bemalt
Mittleres  Reich,  12.  Dynastie,  um  1900  v.  Chr.,  ÄS  34

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

05_Statuengruppe  des  Neje  und  seiner Mutter  Mut-­nofret

Bild downloaden

Die  Statue,  Ersatzkörper  des  Verstorbenen,  ist  unverzichtbarer  Bestand-­ teil  der  Grabausstattung.  Aufgrund  der  jugendlichen  Gesichtszüge  beider   Personen  in  dieser  Gruppenstatue  möchte  man  an  ein  Ehepaar  denken;?   aus  den  Inschriften  geht  jedoch  hervor,  dass  es  sich  um  Mutter  und  Sohn   handelt.  Der  tatsächliche  Altersunterschied  spielt  in  der  Grabstatue  keine   Rolle,  die  mit  den  jugendlich-­idealisierten  Gesichtszügen  die  Verstorbe-­ nen  für  die  Ewigkeit  bewahren  möchte.

Kalkstein
Theben
Neues  Reich,  19.  Dynastie,  um  1250  v.Chr.
Gl.  WAF  25

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

06_Mumienmaske

Bild downloaden

Stets  wurde  der  Kopf  der  Mumie  durch  eine  aufgesetzte  oder  übergestülpte   Maske  besonders  geschützt.  In  griechisch-­römischer  Zeit  bestanden  diese   Masken  aus  bemalter  Kartonage.  Der  Skarabäus  auf  dem  Kopf  ist  ein  Symbol   des  Sonnengottes,  das  den  Verstorbenen  schützen  und  seine  Auferstehung   garantieren  soll.

Kartonage
Römische  Zeit,  2.-­3.  Jhdt.  n.  Chr.
Kartonage

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
   

Neubau


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)


 
 

Neubau des Ägyptischen Museums München

Bild downloaden

© Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (Foto M. Franke)